Wichtige Mitteilungen

 

Kirchnerschule, 07.10.2021

Liebe Eltern,

wie bereits angekündigt, werden auch nach den Herbstferien, in der Zeit vom 25. Oktober bis 5. November 2021, zwei Präventionswochen an allen hessischen Schulen durchgeführt.

Dies bedeutet:
1. Während dieser Zeit gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Unterricht und bei anderen schulischen Veranstaltungen auch am Sitzplatz.
2. Zudem müssen die Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am Präsenzunterricht drei- statt zweimal pro Woche einen negativen Testnachweis erbringen. Dieser kann weiterhin kostenfrei in der Schule erbracht werden und wird im sog. Testheft vermerkt. Alternativ kann der Testnachweis auch über eines der Testzentren erfolgen.

Elternbrief: eltern-_und_schuelerschreiben_schulbetrieb_nach_den_herbstferien_06-10-2021



 


 

Kirchnerschule, 17.09.2021

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat die bestehende Coronavirus-Schutzverordnung für vier Wochen verlängert und an die Neuregelungen im Bundesinfektionsschutzgesetz angepasst.

Für die Schulen bedeutet dies, dass die Koppelung der Maskenpflicht an den Inzidenzwert ab 100 entfällt. Es gilt, dass in Schulgebäuden (Gänge, Treppenhäuser, etc.) eine medizinische Maske getragen werden muss. Am Sitzplatz, im Freien oder beim Schulsport gibt es keine Maskenpflicht. Ausnahme: In den zwei Präventionswochen nach den Herbstferien oder bei einem größeren Ausbruchsgeschehen in der Schule bzw. in den 14 Tagen nach einer bestätigten Infektion in der Klasse.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

 

 

 

Kirchnerschule, 22.06.2021

Liebe Eltern,

was bei uns an der Schule bereits seit letzter Woche gilt, ist nun für ganz Hessen beschlossen worden.

"Die Hessische Landesregierung hat heute weitreichende Lockerungen beschlossen, die auch die Schulen betreffen. Ab Freitag, 25. Juni wird die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände ausgesetzt, sofern die Infektionszahl regional unter 50 liegt. Ausgenommen sind einzig die Schulflure und die Klassenzimmer bis der jeweilige Platz eingenommen worden ist."

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/mehr-freiheiten-im-unterricht

 

 

 

 

Kirchnerschule, 24.05.2021

Liebe Eltern,

es ist soweit: das HMSI hat offiziell auf seiner Homepage veröffentlicht, dass Frankfurt am 24.05.2021 in die Stufe 1 aufrückt und somit die Bundesnotbremse verlässt. Für uns heißt das, dass wir am Dienstag, den 25.05.2021 wieder zum Präsenzunterricht (Stufe 2) zurückkehren. Die aktuellen Unterrichtszeiten bleiben dabei bestehen.

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 17.05.2021

Liebe Eltern,

die 7-Tage-Inzidenz ist hessenweit in den vergangenen zwei Wochen kontinuierlich gesunken und in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten in Hessen liegt sie mittlerweile bereits unter 100. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung beschlossen, dass Schulen in Landkreisen und kreisfreien Städten, die am oder ab dem 17. Mai 2021 nicht mehr unter die so genannte Bundesnotbremse fallen, weitere Öffnungsschritte gehen können.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-stufenplan-0

Elternschreiben: Elternschreiben zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 17. Mai 2021

 

 


 

 

Kirchnerschule, 10.05.2021

Liebe Eltern,

aufgrund der sinkenden Zahlen der Corona-Inzidenz und der Unterschreitung der 165er-Marke seit dem 05.05.2021 sind wir froh, nun endlich wieder in den Wechselunterricht zurückkehren zu können.

Am Mittwoch, den 12.05.2021 beginnt der Wechselunterricht mit der Gruppe 1 zu den Ihnen bekannten versetzten Unterrichtszeiten. Die Gruppe 2 startet dann am Montag, den 17.05.2021.

Die Notbetreuung findet in der Zeit von 8:45 – 11:30 Uhr statt. Die Jahrgänge 1 und 2 sind im Erdgeschoss des Hinterhauses und die Jahrgänge 3 und 4 im Medienraum untergebracht.

Die Frühbetreuung findet ebenfalls wieder (ab 7:30 Uhr) statt.

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 10.05.2021

Liebe Eltern, in der Zeit vom 10.05.2021 bis 10.06.2021 finden in der Berger Straße, Eulengasse, Am Ameisenberg, Wöllstädter Straße und Seckbacher Landstraße Straßenbauarbeiten statt. Das erfordert Teilsperrungen der Gehwege und zwar so, dass mindestens 1,20 Meter des Gehweges für den Fußgängerverkehr frei bleiben.

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 03.05.2021

Liebe Eltern, in der Zeit vom 25.05. – 24.06.21 kommt es in der Berger Straße 207-209 zur Vollsperrung des Gehwegs. Die Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Gehwegseite verwiesen.
In der Zeit vom 29.04. – 28.10.21 kommt es in der Florstädter Straße 20-24 und Löwengasse 44 zu Teilsperrungen der Gehwege.

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 25.04.2021

Elternbrief der Kirchnerschule: Elternbrief zur Auswirkungen der sog. Notbremse des Bundes auf den Schul- und Unterrichtsbetrieb

Schreiben des Kultusminister Lorz: Aktuelle Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb Auswirkungen der sog. Notbremse des Bundes vom 23.04.2021

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 24.09.2020

Liebe Eltern, am 11. + 12.05.21 kommt es in der Orthstraße10/Andreaestraße/Saalburgstraße 9 zu Teil- und Vollsperrungen der Gehwege. Die Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Gehwegseite verwiesen bzw. es bleiben 1,20 Meter vom Gehweg frei.

In der Zeit vom 10.05.-11.06.21 kommt es in der Berger Straße 267 zur Vollsperrung des Gehwegs .Die Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Gehwegseite verwiesen.

In der Zeit vom 21.04.2021 – 31.03.2023 kommt es in der Berger Straße 224-228 zur Teilsperrung des Gehwegs. In der Ringelstraße 55-57 kommt es zur Vollsperrung des Gehwegs. Die Fußgänger werden hier auf die gegenüberliegende Gehwegseite verwiesen.

Am 17.05.21 kommt es in der Eulengasse 48-56 zur Vollsperrung des Gehwegs. Die Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Gehwegseite verwiesen.

 
 
 
 
 

 

Kirchnerschule, 24.09.2020

Liebe Eltern, in der Zeit vom 11.-15.05.21 kommt es in der Berger Straße 261 zur Teilsperrung des Gehwegs.

 
 
 
 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 23.04.2021

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat an diesem Freitag die Änderungen des Bundesinfektionsschutzgesetzes übernommen und zugleich Anpassungen an den bestehenden Corona-Verordnungen beschlossen. Dies betrifft ab sofort auch den Schulbetrieb.

Konkret bedeutet das:

Bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 165 in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt:

  • Alle Schulen unterrichten im Wechselbetrieb.

Über einer 7-Tage-Inzidenz von 165 in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt (Überschreitung an drei aufeinanderfolgenden Tagen):

  • Der Unterricht für alle Jahrgangsstufen ab dem übernächsten Tag im Distanzunterricht statt.

Bleibt die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 165, können die Schulen wieder im Wechselmodell arbeiten. Die Notbetreuung im Falle von Wechsel- und Distanzunterricht wird weiterhin nach den bekannten Regeln bis einschließlich der Jahrgangsstufe sechs angeboten.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/hessen-setzt-bundesinfektionsschutzgesetz-um-1

 

In der heutigen Pressekonferenz sagte Ministerpräsident Volker Bouffier: "Nun liegt auf der Hand: Das Gesetz gilt ab morgen. Niemand ist in der Lage, bis Montag das alles zu organisieren. ...  Wir müssen versuchen jetzt einen vernünftigen Weg zu gehen. Niemand, auch kein Bundesgesetz, kann uns zwingen, Unmögliches hinzubekommen. Wir müssen jetzt einfach den Schulen, aber auch den Kitas die Möglichkeit geben, das überhaupt zu organisieren. Ich gehe davon aus, dass das mindestens eine Woche dauern wird."

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=YezPXhR3qLs

 

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 13.04.2021

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat entschieden, dass aufgrund der sich weiterhin negativ entwickelnden Infektionszahlen nach den Osterferien zunächst keine weiteren Öffnungen in den Schulen vorgenommen werden. Der Schul- und Unterrichtsbetrieb wird ab dem 19.04.2021 genauso fortgeführt, wie er bis zu den Osterferien erfolgt ist.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/schulbetrieb-nach-den-osterferien

Elternschreiben: Elternbrief zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 19. April 2021

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 24.03.2021

Liebe Eltern, in der Zeit vom 22.03. – 14.05.21 kommt es in der Straße Alt –Bornheim 7-9 zur Vollsperrung des Gehwegs. Die Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Gehwegseite verwiesen.

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 19.03.2021

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat entschieden, den für die letzten beiden Wochen vor den Osterferien geplante vorsichtige Einstieg der weiterführenden Schulen in den Wechselunterricht nicht umzusetzen. Am jüngst verkündeten Öffnungsvorhaben für die Zeit nach den Osterferien wolle Hessen nach jetzigem Stand festhalten.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/kein-weiterer-oeffnungsschritt-an-den-schulen-vor-den-osterferien-aber-massive-ausweitung-der

Elternschreiben: Aktuelle Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 10.03.2021

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat entschieden, dass, wenn das Infektionsgeschehen es zulässt, nach den Osterferien ein großer Öffnungsschritt für alle Schülerinnen und Schüler erfolgen soll. Für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 würde dies, ab dem 19. April, Unterricht im eingeschränkten Regelbetrieb (an fünf Tagen in der Woche) bedeuten.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-naechste-oeffnungsschritte-in-den-schulen

Elternschreiben: Elternschreiben_Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb vor und nach den Osterferien

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 11.02.2021

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat an diesem Donnerstag neue Regelungen für den Schulbetrieb sowie eine schrittweise Rückkehr der Schülerinnen und Schüler in die Schulen beschlossen. Diese Entscheidungen folgten der Bund-Länder-Beratung am Vortag und Empfehlungen der Kultusministerkonferenz.

Die Jahrgangsstufen 1 bis 6 können, wie bereits in einem Schreiben an die Schulen und Eltern in dieser Woche angekündigt, ab dem 22. Februar in den Wechselunterricht mit geteilter Klasse gehen.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/neue-regelungen-fuer-den-schulbetrieb

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 09.02.2021

Liebe Eltern,

am kommenden Mittwoch beraten Bund und Länder erneut über die derzeit geltenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Vorbehaltlich des Infektionsgeschehens und der Entscheidungen des Treffens sollen in den hessischen Schulen in einem nächsten Schritt die Jahrgangsstufen 1 bis 6 im Wechselmodell unterrichtet werden.

Damit die entsprechenden Vorbereitungen getroffen werden können, startet das Wechselmodell in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 noch nicht am Montag, dem 15. Februar, sondern frühestens am Montag, dem 22. Februar. Die aktuelle Regelung (Aussetzung der Präsenzpflicht) gilt bis dahin weiter. Damit folgt Hessen auch den Empfehlungen aus den Reihen der Schulleitungen.

Alle Schulen und Eltern erhalten voraussichtlich am Freitag weitere Informationen.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/derzeitige-regelungen-fuer-den-schulbetrieb-gelten-vorerst-bis-22-februar

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 03.02.2021

Liebe Eltern,

hier finden Sie den Elternbrief: "Richtigstellung des Schreibens vom 01.02.2021"

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 20.01.2021

Liebe Eltern,

die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 19. Januar weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sowie eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen. Auf Grundlage dieser Beschlüsse hat die Landesregierung heute in einer Sondersitzung beraten und folgende Regelungen für die Schulen getroffen:

Bis zum 14. Februar bleiben die aktuellen Regelungen an den Schulen in jedem Fall bestehen.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/regelungen-fuer-den-schulbetrieb

 

An der Kirchnerschule besuchen mehr als 50% der Kinder (Stand: 20.01.2021: 224 Kinder) den Präsenzunterricht (der Schnitt pro Klasse fällt ganz unterschiedlich aus). An weiteren Schulen im Umkreis der Kirchnerschule sieht dies ganz ähnlich aus. Um der Verbreitung der Pandemie aussichtsreich entgegentreten zu können, müssen die Zahlen weiter reduziert werden. Daher hier noch einmal der dringende Appell an alle Familien:

Bitte überprüfen Sie die Möglichkeit des Distanzunterrichts für Ihre Kinder und helfen Sie dabei, die Verbreitung des Virus zu stoppen!

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 06.01.2021

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat festgelegt, wie der Schulunterricht zum Start nach den Ferien in der nächsten Woche weitergehen wird. Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz hat dazu heute in Wiesbaden gesagt: „Wir haben uns darauf verständigt, den Weg, den wir in Hessen vor Weihnachten eingeschlagen haben, für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 grundsätzlich weiterzugehen. In der Zeit bis zum 31. Januar bleibt die Präsenzpflicht deshalb dort ausgesetzt.“ Weiter appeliert er an alle Eltern die Kinder – wann immer möglich –  im Sinne der Kontaktreduzierung zu Hause zu behalten.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/start-nach-den-weihnachtsferien

 

 

 

 

 

Kirchnerschule, 13.12.2020

Liebe Eltern,

wegen der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen wird das öffentliche Leben in Hessen ab Mittwoch drastisch heruntergefahren: Geschäfte müssen wieder schließen und die Präsenzpflicht in Schulen wird aufgehoben.

Am Montag und Dienstag bleiben die Schulen in ihrem normalen Betrieb. Von Mittwoch bis Freitag wird die Präsenzpflicht aufgehoben. Anders als vom Bund empfohlen, werden die Schulen in Hessen vor den Weihnachtsferien nicht geschlossen. Grund sei die womöglich nicht umsetzbare Betreuung zuhause, sagte Bouffier. Wer zuhause bleiben könne, solle dies tun. (Quelle: https://www.hessenschau.de)

 

 

 

 

Kirchnerschule, 30.10.2020

Liebe Eltern,

die stark gestiegenen Infektionszahlen haben Bund und Länder in dieser Woche veranlasst, tiefgreifende Maßnahmen zu beschließen. Priorisiertes Ziel ist es, Schulen und Kindertagesstätten weiter offen zu lassen. Für uns als Grundschule bedeutet dies, konstante Lerngruppen bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres zu bilden. Diese Unterrichtsorganisation entspricht der Stufe 2 des Leitfadens zur Schulorganisation unter Pandemie-Bedingungen („Eingeschränkter Regelbetrieb“) und startet an der Kirchnerschule am Dienstag, den 03.11.2020.

Weitere Informationen sowie das aktuelle Schreiben des Kultusministeriums finden Sie unter:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

 

 

 

 

Kirchnerschule, 24.09.2020

Liebe Eltern, in der Zeit vom 13.10. – 23.12.2020 kommt es in der Kleinen Spillingsgasse 9 zur Teilsperrung des Gehwegs. Es wird ein Tunnelgerüst aufgestellt. 1,20 Meter vom Gehweg bleiben frei.

 
 
 
 

 

Kirchnerschule, 13.08.2020

Hinweis zur Einschulungsfeier:

Liebe Eltern,

auch nach der Einschulungsfeier in der Turnhalle sind weitere Angehörige und Freunde auf dem Schulhof, wegen dem erhöhten Infektionsrisikos, nicht erlaubt. Bitte haben Sie Verständnis für diese notwendige Maßnahme!

 

 

 

 

Kirchnerschule, 10.08.2020

Liebe Eltern,

die Frühbetreuung findet ab dem 17.08.2020 wie gewohnt statt!

 

 

 

 

Kirchnerschule, 03.08.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Situation können zurzeit für das kommende Schuljahr keine AGs an der Kirchnerschule angeboten werden!

 

 

 

 

Kirchnerschule, 06.05.2020

Liebe Eltern,

ab dem 18. Mai soll es in eingeschränktem Umfang wieder Präsenzunterricht für die 4. Jahrgangsstufe an Grundschulen geben. Ab dem 2. Juni sollen die Jahrgangsstufen 1-3, die Eingangsstufe und der Vorlaufkurs ebenfalls den Schulbetrieb in eingeschränktem Umfang wiederaufnehmen dürfen. (Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/naechster-schritt-richtung-normalitaet)

Die Schulleitung wird hierfür Pläne erstellen und Sie rechtzeitig per Mail und/oder über die Homepage informieren.

 

 

 

 

Kirchnerschule, 24.04.2020

Liebe Eltern,

die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen bleibt vorläufig weiter ausgesetzt. Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof mit einem heute bekannt gegebenen Beschluss (Aktenzeichen: 8 B 1097/20.N) entschieden. Daher kann der Unterricht in der 4. Jahrgangsstufe nicht wie vorgesehen am kommenden Montag, dem 27. April 2020 wieder aufgenommen werden.

Die Durchführung der Notfallbetreuung für die Kinder von Eltern in so genannten systemrelevanten Berufen an den betroffenen Schulen bleibt von der Entscheidung unberührt; sie findet also unverändert statt.

Wann bzw. in welchen Schritten nun die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in der Grundschule und in weiteren Jahrgangsstufen stattfindet, wird auf Basis der nächsten Gespräche zwischen den Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin entschieden.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/schulbetrieb-der-4-jahrgangsstufe-der-grundschulen-wird-am-27-april-nicht-aufgenommen

 

 

 

 

Kirchnerschule, 23.04.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der Schulschließung entfallen folgende Veranstaltungen und Termine:

  • Kennenlerntag (30.04.2020)*
  • Verkehrserziehung Jahrgang 4
  • Bundesjugendspiele (18.-20.05.2020)

*Bitte schicken Sie die Wunschzettel "Klassenzusammensetzung mit ..." per Post zurück an die Kirchnerschule oder werfen Sie ihn in den Briefkasten der Schule ein. Vielen Dank!

 

 

 

Kirchnerschule, 16.04.2020

Liebe Eltern,

Kultusminister Alexander Lorz und Ministerpräsident Volker Bouffier haben in einer gemeinsamen Pressekonferenz unter anderem Folgendes bekannt gegeben:

  • Der Schulunterricht startet in Hessen schrittweise ab dem 27. April für rund 230.000 Schülerinnen und Schüler. Begonnen wird mit den Abschlussklassen von Haupt-, Real- und Berufsschulen sowie den vierten Klassen der Grundschulen.
  • Um die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln zu gewährleisten, werden die Klassen auf eine maximale Größe von 15 Schülerinnen und Schülern verkleinert.
  • Die Notbetreuung wird weiter ausgebaut. Einen Anspruch auf Kinderbetreuung erhalten ab dem 20. April auch alleinerziehende Berufstätige.

Quelle: https://kultusministerium.hessen.de/

 

 

 

Kirchnerschule, 16.04.2020

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich aus den Pressekonferenzen der letzten Tage vernehmen konnten, werden die Schulen weiterhin geschlossen bleiben. Ministerpräsident Volker Bouffier sagte, dass zunächst die Oberstufe, die 9. und die 10. Klassen mit dem Unterricht starten sollen. Erst dann werden die Grundschulen zunächst für die 4. Klassen den Unterricht öffnen. Dies wird voraussichtlich ab 04.05.2020 der Fall sein. Wir haben noch keine weiteren Informationen vom Kultusministerium oder dem Schulamt diesbezüglich erhalten.

Die Notbetreuung wird ab Montag, den 20.04.2020 in der Zeit von 8:00 – 11:30 Uhr wie gewohnt fortgesetzt.

Sobald wir neue Informationen erhalten haben, werden wir Sie davon umgehend in Kenntnis setzen.

 

 

 

Kirchnerschule, 30.03.2020

Liebe Eltern,

wie aus dem Schreiben des Hessischen Kultusministeriums vom 28.03.2020 zum „Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen Erweiterung der Notbetreuung auf Wochenenden und auf die Osterferien“ zu erfahren ist, steht ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 eine erweiterte Notbetreuung zudem auch samstags und sonntags sowie an den Ferien- und Feiertagen zur Verfügung. Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen, Ferien- und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste.

 

 

 

Kirchnerschule, 21.03.2020

Liebe Eltern,

die Hessische Landesregierung hat gestern in einer Sonder-Kabinettsitzung weitere notwendige Schritte im Kampf gegen das Corona-Virus veranlasst. Für die Notfallbetreuung gilt nun:

"Es ist ab sofort ausreichend, wenn nur ein Elternteil bspw. als Einsatzkraft bei Polizei oder Feuerwehr bzw. im Gesundheitswesen oder im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet."


 

 

 

Kirchnerschule, 18.03.2020

Liebe Eltern,

der Kreis der Funktionsträger ist deutlich ausgeweitet worden, demnach fallen z.B. auch Personen aus den Bereichen Energie, Wasser und Ernährung darunter. Entsprechende Kinder haben nun auch die Möglichkeit in der Notbetreuung aufgenommen zu werden, sofern beide Elternteile entsprechenden Berufsgruppen zuzuordnen sind oder es sich um alleinerziehende Elternteile handelt (entsprechende Nachweise der Arbeitgeber sind in der Schule einzureichen).

Falls Ihr Kind nun auch Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung hat, bitten wir Sie sich vorher in der Schule telefonisch zu melden (zwischen 8:00 - 11:30 Uhr unter 069 212 35293).

 

 

 

Kirchnerschule, 16.03.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der Schulschließung entfallen folgende Veranstaltungen und Termine:

  • Kennenlerngespräche mit der Schulleitung
    • Neue Termine werden nach Wiedereröffnung der Schule mit Ihnen, wenn möglich, abgesprochen.
     
  • Infoabend für die zukünftigen ersten Klassen (26.03.2020) (hier die Päsentation)
 
  • Sprachstandserhebung (23.-25.03.2020)
    • Anmeldeformulare bitte postalisch an die Schule senden, bzw. den Schulbriefkasten nutzen.

 

 

 

Kirchnerschule, 14.03.2020

Informationen zum Umgang mit dem COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Liebe Eltern,

um die sozialen Kontakte so gering und kurz wie möglich zu halten, gibt es für Montag, den 16.03.2020 eine Änderung.

Ihre Kinder können am Montag, den 16.03.2020 in der Zeit von 8:45 – 10:00 Uhr in die Schule kommen und ihre Materialien (Schulbücher, Hefte, Arbeitsblätter, Sportbeutel…) für die Zeit bis zu den Osterferien abholen. Falls Sie ihr Kind nicht in die Schule schicken möchten, besteht die Möglichkeit, dass ein anderes Kind die Materialien für Ihr Kind mitnimmt.

Sobald die Kinder ihre Materialien haben, gehen sie wieder nach Hause, außer ihre Eltern gehören zu der Gruppe der „Funktionsträger“, dann bleiben sie bis 11:30 Uhr in der Schule und gehen danach in den Hort.

Soweit uns bekannt ist, bieten die Horte bereits ab Montag ebenfalls nur die Notbetreuung von Kindern deren Eltern zu der Gruppe der „Funktionsträger“ gehören an. Bitte informieren Sie sich aber diesbezüglich noch einmal bei den entsprechenden Einrichtungen.

Wichtig: Die Frühbetreuung findet nicht statt!

 

 

 

 

Kirchnerschule, 13.03.2020

Informationen zum Umgang mit dem COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich heute aus der Pressekonferenz mit Ministerpräsident Volker Bouffier erfahren konnten, wird es in Hessen ab Montag bis zum Ende der Osterferien keinen regulären Unterricht geben.

Am Montag haben Ihre Kinder vom planmäßigen Unterrichtsbeginn bis 11:30 Uhr "Klassenlehrerunterricht". In dieser Zeit bespricht die Klassenlehrerin, bzw. der Klassenlehrer mit Ihren Kinder, welche Unterrichtsinhalte in den drei Wochen zu erledigen sind und gibt ihnen die entsprechenden Materialien (Schulbücher, Hefte, Arbeitsblätter…) mit. Ab 11:30 Uhr sind dann, wie immer, die Hort geöffnet.

Ab Dienstag dürfen nur Kinder von Funktionsträgern (Angehörige des Polizeivollzugsdienstes, Angehörige von Feuerwehren, Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, Bedienstete von Rettungsdiensten, Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes, Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes, Angehörige von medizinischen und pflegerischen Berufen…) in die Schule kommen. Für diese Kinder findet dann eine Notbetreuung statt. Wie genau diese Notbetreuung aussieht werden wir am Montag planen und den betreffenden Eltern so schnell es geht mitteilen.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Loose

 

 

 

Kirchnerschule, 06.03.2020

Informationen zum Umgang mit dem COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Liebe Eltern,

auf einer Dienstversammlung des Staatlichen Schulamts für die Schulleiter*innen im Februarn sind wir darüber informiert worden, dass nach gegenwärtigem Stand das Virus keine Folgen für die hessischen Schulen und die bestehende Schulpflicht hat. Das RKI (Robert-Koch-Institut) schätzt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung durch das SARS-CoV-2 in Hessen als gering bis mäßig ein.

Im Hessischen Kultusministerium beobachtet man natürlich die aktuelle Lage und bewertet diese immer tagesaktuell, um ggf. notwendige Hinweise oder auch Anweisungen an Schulämter und Schulen zu geben.

Das Hessische Kultusministerium hat die Schulen gebeten, in diesem Zusammenhang auf die Informationsseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zu verweisen: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/informationen-zum-neuen-coronavirus-2019-ncov-und-faq. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

Im Moment ist es so, dass wir in der Schule präventiv vorgehen, d.h. wir sorgen für die Bereitstellung der entsprechenden Hygieneartikel in den Klassenräumen mit Wasseranschlüssen und in den Toiletten und Waschräumen.

Es ist aber auch wichtig, dass Sie als Eltern mit Ihren Kindern über die Hygieneregeln sprechen und sie anhalten, diese zu befolgen.

Einige einfache Hygieneregeln:

  • gründliches und regelmäßiges Händewaschen

immer nach …

  • dem Nachhausekommen
  • dem Besuch der Toilette
  • dem Naseputzen, Husten oder Niesen

immer vor…

  • den Mahlzeiten
  • nicht mit den Händen ins Gesicht fassen (zum Beispiel nach Festhalten an Griffen in Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden)
  • beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen halten

und sich wegdrehen

  • am besten in ein Einwegtaschentuch niesen oder husten (dies nur einmal verwenden)
  • nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen
  • ist kein Taschentuch griffbereit, in die Armbeuge husten oder niesen und sich dabei

ebenfalls von anderen Personen abwenden

  • grundsätzlich eigene Gläser und Besteck benutzen, d.h. auch niemanden aus der eigenen Flasche trinken lassen
  • den Kontakt mit Personen, die an Atemwegserkrankungen leiden, möglichst vermeiden
  • Abstandhalten (ca.1 bis 2 Meter) von krankheitsverdächtigen Personen
  • Händeschütteln und Küsschen zur Begrüßung vermeiden

 

Sollten kurzfristige Maßnahmen an der Kirchnerschule notwendig sein, erfahren Sie diese hier auf der Homepage.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Loose

 

 

 

Kontakt

Kirchnerschule Frankfurt am Main Kirchnerschule
Berger Straße 268
60385 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 212 35293
Telefax: +49 (0)69 212 37603
poststelle.kirchnerschule@stadt-frankfurt.de